• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Querung der Landstraße zwischen Kerpen und Gymnich

Beitragsseiten

20070508-querung_l162_feldweg_kolping_kreuz_foto2

Zur Querung der Landstraße (L162) zwischen Kerpen und Gymnich wird es keine Querungshilfe geben.

Für eine gesicherte Querung hatte die Stadtverwaltung eine Planung erstellt, bei der die in Richtung Nord verlaufende Fahrbahn verschwenkt würde und eine Verkehrsinsel gebaut würde. Der Kostenaufwand wird auf ca. 45.000 € geschätzt. Hinzu kämen Kosten für den Ausgleich für den Eingriff in Natur und Landschaft (u.a. Fällen von 5 großstämmigen Alleebäumen).

Auch bei einer verschwenkten Fahrbahn mit Fahrbahnteiler verbleiben Sicherheitsbedenken. Die nach wie vor ungünstigen Sichtverhältnisse durch die verbleibende Alleebepflanzung in Kombination mit überhöhten Kfz-Geschwindigkeiten beinhalten ein Gefahrenpotential, im übrigen wird der Kostenaufwand für eine gering frequentierte Querungsanlage als nicht angemessen einschätzt.

Aus diesen Gründen hat der städtische Arbeitskreis "Verkehrsplanung und -sicherheit" diese Querungshilfe abgelehnt. (5.12.2010)

© CDU Ortsverband KERPEN-MITTE 2019 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND