• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Gestaltung westliches Eingangsportal von Kerpen

20090522_foto_ortseing_stiftsstr_komprUnstrittig ist auf Grund der Beschlüsse zum „Leitbild Wohnen“, dass die Freiflächen an der Ecke Stiftsstraße/Brüsseler Straße und Stiftsstraße/Vinger Weg zu Wohnbauland entwickelt werden sollen.

Unklar war aber bislang, wie die Erschließung und die Art der Bebauung erfolgen sollen und ob die Häuser zur Stiftstraße ausgerichtet werden sollen. Letztlich sind daran die Gespräche mit dem bisherigen potentiellen Investor gescheitert.

Die CDU will diesen Bereich städtebaulich aufwerten, da hier das westliche "Eingangsportal" für den Stadtteil Kerpen entstehen kann. 

Nun hat der Planungausschuss die städtebaulichen Randbedingungen beschlossen. So soll der Ortseingang zukünftig durch einen neuen Kreisverkehr im Bereich Stiftsstraße/Vinger Weg definiert werden. Östlich dieses Kreisverkehres wird wie in der Stiftsstraße die Bebauung an die Straße herangerückt. Westlich des Kreisels sollen öffentliche Grünstreifen den Straßenraum prägen. Die Wohnbebaung soll eine lockere Dichte haben und mindestens 20% der Grundstücke sollen für den individuellen Einfamilienhausbau angeboten werden.

Auf dieser Basis können dann die weiteren Gespräche mit Investoren geführt werden, damit in naher Zukunft die starke Nachfrage nach neuen Immobilien und Baugrundstücken im Stadtteil Kerpen auch befriedigt werden kann. (30.5.2011)

 

 

 

 

 

© CDU Ortsverband KERPEN-MITTE 2019 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND